Tiere, ihre Botschaften und ihr Verhalten,  haben einen ganz großen Platz in meinem Leben und in meinem Wirken eingenommen.

Vor einigen Jahren hat mich eine medial empfangene Botschaft meiner bereits verstorbenen Hündin (übermittelt durch meine Freundin), der Tierkommuniktion näher gebracht und mich dazu aufgefordert, mit meinen Lichträumen noch mehr für Tiere zu wirken.

Ab diesem Zeitpunkt habe ich begonnen mich mehr und mehr mit der *Sprache der Herzen* zu beschäftigen.

 

 

Für meine Arbeit mit Tieren nutze ich folgende Hilfsmittel:

 

Mentale Tierkommunikation - hier entsteht ein Dialog mit dem Tier, für den schon im Vorfeld Fragen oder der Themenbereich bekanntgegeben werden

Systemische Tierkommunikation - für Gruppenthemen und wenn es darum geht zu erfühlen was dem Tier gut tut und was eher nicht

Körperscan - Einfühlen in den Körper des Tieres um zu erkennen wo ein Ungleichgewicht vorhanden ist und wie sich das Tier aktuell fühlt

Lichtraum-Begleitungen -  situationsbegleitende, harmonisierende ENERGIEFELDER

Blütenessenzen - Bachblüten, DELILA-Essenzen, TIERESSENZEN

Tierenergetik -  Harmonisieren von Körperenergiefeldern (Meridian- & Chakrenarbeit)

Heilströmen -  Harmonisieren der *Lebens-Ströme*

 

Es ist wichtig, den Tieren in unserem Umfeld auf HERZENSEBENE mit Wertschätzung zu begegnen. Oft sind sie es, die uns durch bewegte Lebensabschnitte begleiten, die uns wach rütteln und die uns mit ihrer Liebe und ihrem DA-SEIN erfüllen.

 

Informationen zur  Mentalen Tierkommunikation:

Tierkommunikation ist eine telepathische Fähigkeit Gefühle, Bilder oder Worte über die Berührung eines Tieres oder über die Kontaktaufnahme über ein Foto zu empfangen.

Im Grunde ist diese Art der Kommunikation ein Wahrnehmen und Lesen von Energiefeldern die das Tier ausstrahlt. Manchmal nimmt man hier auch das Verhalten und die Bewegungen mit dazu und lässt es zu einem großen Ganzen zusammenfließen.

Es ist bei mir immer recht unterschiedlich, welchen Kanal die Energien wählen. Meist fühle ich, höre Worte oder sehe Bilder (die ich dann in meinen Texten beschreibe). Es kommt schon auch öfter vor, dass ich rieche und auch manche Informationen schmecke. So ist jedes Gespräch und jeder Themenbereich so individuell wie wir Menschen und Tiere eben auch sind.

Was kann nun mit Tierkommunikation erreicht werden? Wir gehen in Kontakt mit den wahren Bedürfnissen unserer Tiere. Wir erhalten einen Einblick in das Gefühlsleben unserer Tiere. Wir erkennen WIE es unserem Tier geht und was es so bewegt. Dadurch verändert sich ganz automatisch das Zusammenleben, denn wir erkennen unsere Tiere auf einer ganz neuen Ebene.

Unsere Tiere zeigen uns häufig mit ihrem Verhalten Bereiche auf, die sich verändern möchten, die unstimmig sind, die es dringend gilt zu harmonisieren. Über die Tierkommunikation ist es uns möglich hier zu hinterfragen, was hinter einem (neuen) Verhalten des Tieres steht, auch Blockaden im Körper des Tieres können erkannt und in weiterer Folge energetisch gelöst werden. So ist es möglich, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Herzensfreunde zu unterstützen.

Tierkommunikation und das Verhalten ist für mich wie eine Fremdsprache, die ich erlernen und immer weiter ausbauen darf.

Tierkommunikation, Energiearbeit und Blütenessenzen haben nicht die Aufgabe, das Wesen (die Persönlichkeit) der Tiere zu verändern, sie zu manipulieren oder sie zu "vermenschlichen", sie zeigen Wege auf, die Tiere mit all ihren Bedürfnissen BEWUSSTER wahr zu nehmen und das gemeinsame Lebensfeld neu zu gestalten.

Tierkommunikationen und energetische Begleitungen ersetzen niemals einen Besuch beim Tierarzt oder Tierheilpraktiker.


 

Seit 2013 darf ich die  Energien der Tieressenzen von Beate Seebauer mit Symbolen und  Energie-Bildern  SICHTBAR werden lassen. Die einzelnen Symbole sind wertvoller Teil meiner LICHTRAUMBEGLEITUNGEN für Tiere (und uns Menschen).

Zu diesen Essenzen veranstalten Beate und ich immer wieder kostenlose Info-Webinare. Informationen dazu findet ihr zeitnah auf meiner Facebook-Seite.

Hier geht es zu den  Tieressenzen von Beate Seebauer

 

Energetische Lichtraumbegleitungen, Tierkommunikation und Maßnahmen zur energetischen Blockadenlösung und Harmonisierung der körpereigenen Energiefelder von Menschen und Tieren  stellen keine Heilbehandlung dar und sind deshalb kein Ersatz für (Tier)ärztliche Diagnosen und Behandlungen. Sie sind vielmehr als Unterstützung für ein Leben in Selbstbestimmung und Eigenverantwortung und für ein harmonisches Zusammenleben zwischen Mensch & Tier zu sehen.